Fortbildungen

Ab sofort können Veranstalter, Kursgeber und Seminarleiter die Veranstaltungen auf dieser Website über das Onlineformular (Registrierung) direkt publizieren. Die Formulare für die Registrierung, die Eintragung der Veranstaltungen und den Login finden Sie unten, am Fuss dieser Website. Fragen bitte an: marcel.sorgenoSpam@goetheanum.ch

22.06.2019 - 26.06.2019

"Übe..."-Sommerakademie IX

Künstlerische Fortbildung für Eurythmisten und Eurythmiestudenten in Berlin-Kreuzberg mit Barbara Mraz und Mikko Jairi

Die „Übe...“-Sommerakademie bietet Eurythmisten aller Fachbereiche einen Intensivkurs an, die nach künstlerischen Anregungen, Austausch, eigenen künstlerisch-eurythmischen Erfahrungen und einem gemeinsamen Bewegen in einer großen Gemeinschaft suchen. In diesem Jahr bieten Barbara Mraz und Mikko Jairi eine künstlerische Arbeit am 1. und 3. Satz aus der „Schottischen“-Sinfonie Nr. 3, Op. 56 von Felix Mendelssohn-Bartholdy an. Diese Sinfonie war 2008 im letzten gemeinsamen Sinfonie-Eurythmie-Projekt der Goetheanum-Bühne und dem Else-Klink-Ensemble Stuttgart auf deren großer Europatournee zu sehen, an der Barbara Mraz und Mikko Jairi als Ensemblemitglieder mitwirkten. Nun werden die beiden ihre eigene choreographische Fassung mit den Teilnehmern erarbeiten. Diese Arbeit wird wieder einen einstudierenden Charakter haben und so aufgebaut sein, dass es allen Teilnehmenden möglich ist an beiden Sätzen mitzuwirken. Giovanni Lo Curto wird als erfahrener Konzertpianist die Einstudierung am Klavier begleiten. Die Fortbildungstage schließen wie bisher auch mit einer festlichen Werkstattaufführung im Saal der Freien Waldorfschule Kreuzberg ab. Ausserdem wollen wir das Johannifest, welches in die Fortbildungszeit hineinfällt, gemeinsam gestalten und feiern.

Dozent: Mikko Jairi und Barbara Mraz
Veranstaltungsort: Freie Waldorfschule Berlin-Kreuzberg, Ritterstrasse 78, D - 10969 Berlin
Kosten: € 280,- (Frühbucherrabatt bis 30. 4. 2019 € 250,-!); € 180,- für Eurythmiestundenten im Grundstudium
Anmeldeschluss: 15.06.2019
Anmeldung: Anmeldung und weitere Informationen: Susanne Haub Tel. 0049 30 39937762, E-Mail: susannehaub@alice-dsl.de
Veranstalter: Compagnie Phoenix Berlin

02.09.2019 - 31.07.2020

Docent Dans/Euritmie Hogeschool Leiden NL

Bachelor in Dance /Eurythmie - 4-jährige Eurythmiepädagogik-Ausbildung

Der Bachelor in Dance / Eurythmie ist eine Eurythmiepädagogik-Ausbildung, in der innere und äußere Bewegung zusammen kommen. Man kann es vergleichen es mit Achtsamkeit in Bewegung. Du lernst, dich aus verschiedenen Qualitäten zu bewegen, so dass Kopf, Herz und Hände aufeinander abgestimmt sind. Das Fach des Eurythmiepädagogen erfordert eine breite persönliche Entwicklung. Während der Ausbildung kommst du daher in Kontakt mit Poesie, Musik, kreativem Unternehmertum, Pädagogik, Praktika, eigenen Produktionen und internationalen Studienreisen. Die Hochschule Leiden ist der einzige Ort in den Niederlanden, an dem du in diesem, durch die Anthroposophie inspirierten, Bachelor-Programm Eurythmiepädagogik studieren kannst!

Dozent: Afra Cnoops, Geesiena Stratmeijer, Baptiste Hogrefe, Magali Müller Peddinghaus und Team
Veranstaltungsort: Hogeschool Leiden NL https://www.hsleiden.nl/docent-dans-euritmie
Kosten: 1042,- € in den ersten zwei Jahren, bei erstmaligem pädagogischen Bachelor-Studium an einer holländischen Hochschule
Anmeldeschluss: 31.05.2019
Anmeldung: Kontakt / Info Afra Cnoops: cnoops.a@hsleiden.nl
Veranstalter: Hogeschool Leiden Zernikedreef 11, Postbus 382, NL 2300 AJ Leiden

27.09.2019 - 29.09.2019

Große Holzstäbe

Arbeit mit großen Holzstäben -

als Vorübung oder als Überleitung in den dramatischen Ausdruck - vorwiegend für den Eurythmieunterricht der Oberstufe und der oberen Mittelstufe

Dozent: Lisa Blöchle, Andreas Borrmann
Veranstaltungsort: Rudolf Steiner Schule 14195 Berlin-Dahlem, Auf dem Grat 3
Kosten: 125,-€
Anmeldeschluss: 19.09.2019
Anmeldung: Anmeldung bei: R. Barth reba@gmx.ch +49 1517086 5154
Veranstalter: Norddeutsche Eurythmielehrer-Fortbildung reba@gmx.ch

13.10.2019 - 19.10.2019

"Spurensuche - Wege finden...!", I.Epoche

Künstlerisches Fortbildungsjahr für Eurythmisten 2019/20 mit Barbara Mraz in Berlin-Kreuzberg

„Spurensuche – Wege finden...“ möchte in drei großen aufeinander aufbauenden Schritten in die Bereiche des Lebendigen/Ätherischen, des Seelischen und des Ich als Verhältnis von Zentrum und Umkreis führen. Der gemeinsame künstlerische Prozess soll so aufgebaut sein, dass die Kunstmittel der Eurythmie übend neu ergriffen und erweitert werden und der Teilnehmende erleben kann wie sich das eurythmische Instrument durch diese drei Epochenschwerpunkte für die künstlerische Eurythmie erneuert und für das eigene Tun inspiriert wird. Die Fortbildung gliedert sich in drei Epochen (siehe auch 2.-8.2.2020 u. 5.-11.4.2020), in den dazwischen liegenden Pausen wird jeder Teilnehmende selbständig an individuellen Aufgaben üben, die bei der nächsten Epoche angeschaut werden. Jede Fortbildungsepoche beginnt mit einem gemeinsamen Museumsbesuch, der in das Thema einstimmt. Diese künstlerische Fortbildung wendet sich an Eurythmie-Kolleginnen und Kollegen, die tätig im Beruf stehen, oder diesen ergreifen wollen und die neben den beruflichen Aufgaben das Bedürfnis haben in eine künstlerisch-fortbildende Arbeit einzutauchen. I. Epoche - Die gestaltenden Lebens-Ätherkräfte in der künstlerischen Eurythmie. Lauteurythmie: Stumme Formen, Texte von J.W.v. Goethe, Wochensprüche von R. Steiner; Toneurythmie: die Welt des Barock, J.S. Bach, G.F. Händel

Dozent: Barbara Mraz/Eurythmie, Giovanni E. Lo Curto/Musikgeschichte, Leonhard Schuster/Kunstbetrachtung
Veranstaltungsort: Ort: Freie Waldorfschule Berlin-Kreuzberg, Ritterstrasse 78, D-10969 Berlin
Kosten: € 350,-
Anmeldeschluss: 15.09.2019
Anmeldung: Anmeldung und weitere Informationen: Barbara Mraz Tel. 0049 30 45081192, E-Mail: barbara.mraz@web.de

05.04.2020 - 11.04.2020

"Spurensuche - Wege finden...!", III. Epoche

Künstlerisches Fortbildungsjahr für Eurythmisten 2019/20 mit Barbara Mraz in Berlin-Kreuzberg

„Spurensuche – Wege finden...“ möchte in drei großen aufeinander aufbauenden Schritten in die Bereiche des Lebendigen/Ätherischen, des Seelischen und des Ich als Verhältnis von Zentrum und Umkreis führen. Der gemeinsame künstlerische Prozess soll so aufgebaut sein, dass die Kunstmittel der Eurythmie übend neu ergriffen und erweitert werden und der Teilnehmende erleben kann wie sich das eurythmische Instrument durch diese drei Epochenschwerpunkte für die künstlerische Eurythmie erneuert und für das eigene Tun inspiriert wird. Die Fortbildung gliedert sich in drei Epochen (siehe auch 13.-19.10.2019 u. 2.-8.2.2020) in den dazwischen liegenden Pausen wird jeder Teilnehmende selbständig an individuellen Aufgaben üben, die bei der nächsten Epoche angeschaut werden. Jede Fortbildungsepoche beginnt mit einem gemeinsamen Museumsbesuch, der in das Thema einstimmt. Diese künstlerische Fortbildung wendet sich an Eurythmie-Kolleginnen und Kollegen, die tätig im Beruf stehen, oder diesen ergreifen wollen und die neben den beruflichen Aufgaben das Bedürfnis haben in eine künstlerisch-fortbildende Arbeit einzutauchen. III. Epoche: Die künstlerische Eurythmie als Gestalterin von Zentrum- und Umkreisbewusstsein. Lauteurythmie: Die letzte Eurythmieform R. Steiners: die Michael-Imagination Toneurythmie: Die toneurythmische Aufgabe in der Musik des 20. u. 21. Jahrhunderts; C. Debussy, A. Schönberg, D. Schostakowitsch, A. Schnittke, A. Pärt, G.E. Lo Curto

Dozent: Barbara Mraz/Eurythmie, Giovanni E. Lo Curto/Musikgeschichte, Matthias Mochner/Umstülpung
Veranstaltungsort: Freie Waldorfschule Berlin-Kreuzberg, Ritterstrasse 78, D-10969 Berlin
Kosten: € 350,-
Anmeldeschluss: 15.09.2019
Anmeldung: Anmeldung und weitere Informationen: Barbara Mraz Tel. 0049 30 45081192, E-Mail: barbara.mraz@web.de

02.08.2020 - 08.02.2020

"Spurensuche - Wege finden...!", II. Epoche

Künstlerisches Fortbildungsjahr für Eurythmisten 2019/20 mit Barbara Mraz in Berlin-Kreuzberg

„Spurensuche – Wege finden...“ möchte in drei großen aufeinander aufbauenden Schritten in die Bereiche des Lebendigen/Ätherischen, des Seelischen und des Ich als Verhältnis von Zentrum und Umkreis führen. Der gemeinsame künstlerische Prozess soll so aufgebaut sein, dass die Kunstmittel der Eurythmie übend neu ergriffen und erweitert werden und der Teilnehmende erleben kann wie sich das eurythmische Instrument durch diese drei Epochenschwerpunkte für die künstlerische Eurythmie erneuert und für das eigene Tun inspiriert wird. Die Fortbildung gliedert sich in drei Epochen (siehe auch 13.-19.10.2019 u. 5.-11.4.2020) in den dazwischen liegenden Pausen wird jeder Teilnehmende selbständig an individuellen Aufgaben üben, die bei der nächsten Epoche angeschaut werden. Jede Fortbildungsepoche beginnt mit einem gemeinsamen Museumsbesuch, der in das Thema einstimmt. Diese künstlerische Fortbildung wendet sich an Eurythmie-Kolleginnen und Kollegen, die tätig im Beruf stehen, oder diesen ergreifen wollen und die neben den beruflichen Aufgaben das Bedürfnis haben in eine künstlerisch-fortbildende Arbeit einzutauchen. II. Epoche: Das seelische Element in der künstlerischen Eurythmie. Lauteurythmie: Texte aus R. Steiners Mysteriendramen, die Fensterworte für das erste Goetheanum. Toneurythmie: Die Welt der Klassik und der Romantik, W.A. Mozart, L.v. Beethoven, F. Schubert, F. Chopin

Dozent: Barbara Mraz/Eurythmie, Giovanni E. Lo Curto/Musikgeschichte, Moritz Meyer/Eurythmiebeleuchtung
Veranstaltungsort: Freie Waldorfschule Berlin-Kreuzberg, Ritterstrasse 78, D-10969 Berlin
Kosten: € 350,-
Anmeldeschluss: 15.09.2019
Anmeldung: Anmeldung und weitere Informationen: Barbara Mraz Tel. 0049 30 45081192, E-Mail: barbara.mraz@web.de