Goetheanum-Theater-Festtage: Einhundert Jahre Dramatischer Kurs

Goetheanum-Theater-Festtage 
Mi 10. – So 14. Juli  2024

100 Jahre Dramatischer Kurs 2024
Mit Aufführungen, Workshops, Demonstrationen

Kolloquium
Mo 15. – Mi 17. Juli 2024

100 Jahre Dramatischer Kurs 2024
Seminaristisches Arbeiten unter Kollegen

FLYER

Herzlich willkommen

Zu den Goetheanum-Theater-Festtagen 2024!

Wir freuen uns, Sie zu einem viertägigen Theater-Ereignis einladen zu können, das wir anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der Vorträge «Sprachgestaltung und Dramatische Kunst» von Rudolf Steiner am Goetheanum planen.

«Vorhang auf» für über 25 grössere und kleinere Produktionen aus aller Welt in verschiedenen Sprachen!

Die Ziele der Festtage sind:

  • Die Magie des Bühnengeschehens,
  • Die Sprache mit ihrer den Hör-Raum erschliessenden Kraft,
  • Das Dazwischen des Dialogs,
  • Die Vergegenwärtigung durch den künstlerischen Moment,
  • Das Berührt-Werden und die Begegnung

Erleben Sie mit uns über 20 Stunden vielfältigste Bühnenkunst!

Im Jahre 1924 hielt Rudolf Steiner in der Schreinerei am Goetheanum 19 Vorträge zum Thema „Sprachgestaltung und Dramatische Kunst“. Vorangegangen waren zahlreiche Vorträge zur Kunst der Rezitation und Deklamation, zahlreiche Übstunden in Sprachgestaltung und diverse Proben, in denen er zusammen mit Marie Steiner inszenierte und den Schauspielerinnen und Schauspielern die Charaktere vorspielte. Durch seine Regiearbeit und seine Vorträge zeigte er Wege zur Erneuerung der Bühnenkunst auf. 
Wo stehen wir heute?
Im Sommer 2024 von Mittwoch, 10. Juli bis Sonntag, 14. Juli 2024 werden wir am Goetheanum mit den Goetheanum-Theater-Festtagen und anschliessendem Kolloquium unter Kollegen vom Montag, 15. bis Mittwoch, 17. Juli Gelegenheit bieten, diese 100 Jahre vielfältig zu reflektieren, Ansätze der Kolleginnen und Kollegen wahrzunehmen und über grundlegende Fragen und Perspektiven in Austausch zu kommen. 
Wo sind Forschungs-Ansätze und Forschungs-Orte für diesen weitragenden Impuls? Können wir die Gunst der Stunde, die mit dem neuen Jahrhundert für diesen Impuls beginnt, nutzen?
Wir freuen uns auf viele Begegnungen!
Torsten Blanke, MariaLucia Carones, Stefan Hasler, Silke Kollewijn, Agnes Zehnter

Information: srmk@goetheanum.ch