Veranstaltungshinweise

Archiv Konzerte

Mit Werken anthroposophischer Komponisten

Das Musikarchiv des Goetheanum umfasst gut 10'000Kompositionen anthroposophischer Komponisten. Weniger als ein Prozent der Werke wurde je veröffentlicht. Die Archiv-Konzerte geben Einblick in das Schaffen der Musiker, die sich mit der Anthroposophie verbunden haben. Damit wird dieses Schaffen gewürdigt und die Werke aktuell erlebt.
Konzert V :  10. Oktober 2019  | 20 Uhr | Terrassensaal
Konzert VI:  21. November 2019 | 20 Uhr | Terrassensaal
Konzert VII: 23. Januar 2020 | 20 Uhr | Terrassensaal

Weitere Termine mit detaillierten Informationen

Rezitation aus "Faust 1" von Goethe durch Michael Blume I

Samstag 12.10.2019 | 16:30 Uhr | Rudolf Steiner Halde Saal

"Bedenkt: Der Teufel, der ist alt - so werdet alt, ihn zu verstehn."

Szenen um Faust und Mephistopheles: Dialog des Herrn mit Mephistopheles (Prolog im Himmel), Beschwörung des Erdgeists (Osternacht), Begegnung mit dem Pudel (Osterspaziergang), Studierzimmer mit der Beschwörung des Pudels. Michael Blume, Rezitation; Valentin Wolf, Klavier

Kollekte
Weitere Informationen

 

Eine Victor Ullmann Stunde

Zum 75. Todestag des Komponisten

Sa 5. Oktober 2019, 18.00 Uhr | Rudolf Steiner-Haus, Stuttgart
So 13. Oktober 2019, 11.00 Uhr | Goetheanum, Dornach
Eintritt: Kollekte
Vitrinen-Ausstellung:
Sonntag 29.9.2019, 16.15 Uhr findet die Vernissage zu einer Viktor Ullmann gewidmeten Ausstellung im Foyer des Goetheanum statt.

Programm

 

Johann Sebastian Bach Tage

Sa 30.11. – So 01.12. 2019 und
Sa 07.12. – So 08.12. 2019

Hristo Kazakov, Klavier, Einführungen durch Felix Lindenmaier mit eurythmischen Demonstrationen

An diesen beiden Wochenenden wird Hristo Kazakov vier der sechs grossen kontrapunktischen Werke Johann Sebastian Bachs zur Aufführung bringen. Dies ist nicht nur eine Herausforderung an den Pianisten, sondern auch die seltene Gelegenheit, im Abstand von nur einer Woche die vier Gipfelwerke (Die Goldberg-Variationen, Das Wohltemperierte Klavier Band I und II, Die Kunst der Fuge) unmittelbar hintereinander zu hören. Die Einführungen durch Felix Lindenmaier werden die Werke unter anthroposophischen Gesichtspunkten beleuchten, möchten jedoch – zusammen mit der Eurythmie – vor allem die Hörenden auf die Konzerte einstimmen und so zu einem vertieften künstlerischen Erleben hinleiten.

Programm-Flyer