Ätherbildung - der Mensch als Gestalter

Intersektionales Kolloquium

20. – 21. September 2019

Eurythmie und Figurenspiel

Festival Kinderkultur
Märchen der Brüder Grimm u.a

Acht Aufführungen für Kinder und Erwachsene ebenso
Figurenspiel und Eurythmie
Wie bringen Figurenspieler ihre inneren Bilder auf die Bühne? Wie machen das die Eurythmisten? Wie wirkt Imaginatives in Märchen? Wie reagieren Kinder, wie die Erwachsenen? – Solche und weitere Fragen werden an diesem Wochenende bewegt. Wir erwarten einen anregenden Austausch zwischen Eurythmie und Figurenspiel durch acht Aufführungen und Gespräche mit den Darstellenden. – Ein forschendes Miteinander an Märchendarstellungen.
Eingeladen sind folgende Ensembles:Theater Anis, Felicia Theater Dornach, Theater im Ohrensessel, Tokkel-Bühne, Eurythmietheater Orval Hamburg, Goetheanum-Eurythmie-Ensemble, Märchenbühne der Apfelbaum, Angelika Bauer und Lichteurythmie-Ensemble

22. – 24. November 2019

Weitere Informationen

Arbeitstage der Puppen- und Figurenspieler

Die Stärkung des Ätherischen durch das Figurenspiel im
Zeitalter der Digitalisierung

21.-23. Februar 2020

Begegnungswochenende für Puppen- und Figurenspieler -
und alle, die mit Kindern arbeiten!

Internationales Abschlusstreffen der Eurythmieausbildungen 22.06. - 25.06.2020

Laut & Sprache - Zauber der Bewegung - Dimensionen der Wirksamkeit

Internationale Fachkonferenz für Eurythmisten, Sprachgestalter, Heileurythmisten und Interessierte
5.-9. April 2021

Sound & Speech - the Wonder of Movement - Dimensions of Transformation
International Conference for Eurythmists, Speech Artists, Eurythmy Therapists and those interested
5th - 9th April, 2021

Artikel Prof. Dr. Peter Lutzker
Teil 2 (EN): the text is the second part of a shortened version of a speech given in Dornach on April 5, 2018 on the occasion of the Internationalen Fachkonferenz fur Eurythmisten, Sprachgestalter, Heileurythmisten und Interessierte (2. bis 6. April 2018 am Goetheanum). The first part has been published in the fall issue of the Newsletter of the Sektion for Performing Arts